top of page

FORUM KONKRETE KUNST 2023
STREBEN nach HARMONIE

DEPOTKUNST ans LICHT 2023 | 5

DEPOTKUNST ans LICHT 2023

FORUM KONKRETE KUNST – STREBEN nach HARMONIE

Veranstaltungskalender zur Ausstellung

Stadtkirche Jena

 

Samstag, 04.11.23 | 10:30Uhr | Vernissage

Gabriele Suchlich/Violine und Matthias Hejlik/Violoncello

Dienstag, 21.11.23 | 18:00 Uhr | Konzertabend

„Berührung der Künste“

Musik und Texte zu den ausgestellten Werken

von Schülern des Christlichen Gymnasiums Jena

Leitung: Philipp Schäffler

 

Samstag, 25.11.23 | 10:30 Uhr | Musikalische Lesung

„Konkrete Kunst trifft musikalische Geschichten“

 Antje Horn/Erzählerin und Stefan Nagler/Piano

(Kooperation mit dem NARRARE-Erzählkunstfestival)

 

Samstag, 09.12.23 | 10:30Uhr | Musikalische Lesung

„Konkrete Poesie und Verwandtes“-

Martin Stiebert/Vorleser und Sabine Geiß/Klavier und Michael Banasch/Saxophon

 

TRAFO Jena, Nollendorfer Str. 30

 

Freitag, 29.12.23 | 17Uhr | Finissage

 „Musik konkret“

Tillmann Risse/Gesang & Stefan Nagler/Piano im Konzert

 

Öffnungszeiten der Ausstellung in der Stadtkirche Jena:

Montag und Sonntag:  12-16Uhr

Dienstag bis Samstag:  11-16Uhr

 

Öffnungszeiten der Ausstellung im TRAFO Jena:

Samstag jeweils 13 bis 16.00 Uhr | zu den Veranstaltungen im TRAFO und auf Anfrage

Rückblick

FORUM KONKRETE KUNST 2023

"STREBEN nach HARMONIE"

Wieder volles Haus zum Ende der Ausstellung DEPOTKUNST ans LICHT 2023

Es gab keinen freien Sitzplatz mehr im Lampensaal des TRAFO Jena am Abend des 29.12.2023.

Zur Feier des Abschiedes von der Ausstellung FORUM KONKRETE KUNST – Streben nach Harmonie hatten sich viele Kunst- und Musikfreunde dorthin auf den Weg gemacht.

Die großartigen jungen Musiker Tillmann Risse/Gesang und Stephan Nagler am Piano haben mit Stücken vor allem aus dem Bereich des Jazz den TRAFO zum Klingen gebracht.

Danach konnten alle bei heißer Suppe und Glühwein die einzigartige Atmosphäre des TRAFO genießen und Abschied nehmen von den farb- und formgewaltigen Werken der Konkreten Kunst, die nun wieder im Depot verschwunden sind.

Wir danken allen Mitwirkenden, die den Abend so unvergesslich machten. 

Besonderen Dank auch den vielen Spenderinnen und Spendern, die zum Gelingen und Erfolg der gesamten Depotkunstausstellung 2023 großzügig beigetragen haben.

Auch einige Künstlerinnen und Künstler oder deren Angehörige meldeten sich zu Wort und bedankten sich herzlich für die umfangreiche Präsentation der Werke des Forums Konkrete Kunst, die dadurch nach langer Zeit wieder sichtbar wurden.

In einem Kommentar schrieb die Künstlerin Daria Milecka, Breslau zu einer Werksbetrachtung von Nora, Klasse 11aus Jena:

„Intuitiv berührte die Autorin die Essenz meiner Kunst. Mein Credo lautet wie folgt: 

Kunst ist für mich ein Bereich, in dem sich Phänomene reiner Qualitäten manifestieren – der Kontakt mit ihnen eröffnet neue Ebenen unserer Erkenntnis. Ich interessiere mich für Phänomene jenseits von Zeit und Raum, die noch keine semantischen Bezüge in der bestehenden Welt der Zeichen haben, in der Welt der Dinge keine Funktion haben und in keiner Sprache einen Namen haben.“

„Licht und Dunkelheit können nicht ohneeinander existieren. Sie machen ein für uns unendliches Ganzes. Das Ganze braucht keinen Namen, es muss nur existieren.“ 

(Nora, Klasse 11 CG Jena zu einem Kunstwerk der Künstlerin Daria Milecka)

Mit Stolz blicken wir also zurück auf die erfolgreichen acht Ausstellungswochen, freuen uns, dass wir sehr viele verschiedene Menschen mit unserer Auswahl erreichen konnten, haben jedes Gespräch über Kunst und was sie bewirken kann, genossen und wenden uns mit Ideen dem neuen Jahr zu.

Im Namen des Vorstandes

Herzlich Anne Risse

bottom of page